Mein Netzteil im noch nicht revidierten Zustand.

Mir ist ganz plötzlich einer der beiden kleinen Brückengleichrichter abgeraucht. Den Spannungsregler dahinter hat eine Woche länger gehalten, am Ausgang waren plötzlich 22 statt 15 Volt, daher würde ich die Bauteile immer tauschen.
Ein Brückengleichrichter, bei dem eine Diode nicht richtig schaltet gibt sich nicht sofort zu erkennen, kann aber viel Ärger machen.
Ich würde auch NIE wieder die Netzteilplatine bei ausgeschaltetem Gerät ziehen und wieder einstecken. !
Bei mir ist dabei die Zenerdiode der 32 Volt Regelung gestorben. Ohne das Ich das gemerkt habe, bekamen etliche Baugruppen eine zeitlang 42 Volt... es fiel erst auf, als mein Stereodecoder nicht mehr richtig arbeitete. Der linke Kanal ist leiser.. Und immer das dumme Gefühl noch irgendwelche Teile beschädigt zu haben, die dann vorzeitig ausfallen.

Vieleicht ist es sinnvoll, nach durchgeführter Reparatur die Spannungen im Boden auf der Verteilerplatine noch mal zu checken, bevor man das Gerät endgültig in Berieb nimmt.. es ist ja einmal offen :-)


Verteiler- /Sicherungsplatine

Unten sind die verschiedenen Gleichspannungen aufgedruckt, die von hier überall ins Gerät verteilt werden