Bisher aufgetretene Fehler an verschiedenen Geräten:

Diode 6,2 Volt defekt für die 32 Volt Regelung

Ich würde auch NIE wieder die Netzteilplatine bei ausgeschaltetem Gerät ziehen und wieder einstecken. !
Bei mir ist dabei die Zenerdiode der 32 Volt Regelung gestorben. Ohne das Ich das gemerkt habe, bekamen etliche Baugruppen eine zeitlang 42 Volt... es fiel erst auf, als mein Stereodecoder nicht mehr richtig arbeitete. Der linke Kanal ist leiser.. Und immer das dumme Gefühl noch irgendwelche Teile beschädigt zu haben, die dann vorzeitig ausfallen.


15 Volt Regler zu empfindlich

Jedes 10-20te Mal nach dem Einschalten benahm sich das Gerät "unsinnig", es fiel das halbe Display aus. ( siehe auch Display ) Die 15 Volt vom Spannungsregler werden auf mehrere Baugruppen verteilt. Vermutlich war der Einschaltstrom aller Baugruppen zusammen zu groß, so das der Spannungsregler seinen Ausgang abgeregelt hat, leider nur manchmal. als Ich zur Fehlersuche an irgendeiner Baugruppe die 15 Volt Ader abgelötet hatte, war der Fehler dann scheinbar weg, klar der Einschaltstrom war dann ja auch geringer. Als Sahnehäubchen kam noch dazu, das die ganze Charge Spannungsregler diese "Macke" hatte. Aus Verzweiflung und zum Testen hatte ich dann mal einen 12 Volt Regler eingebaut und dadurch den Fehler gefunden

Verteiler- /Sicherungsplatine

Unten sind die verschiedenen Gleichspannungen aufgedruckt, die von hier überall ins Gerät verteilt werden